Vorsorgeverfügungen im Berufsalltag

Mit einer Patientenverfügung können wir vorab schriftlich festlegen, ob wir in bestimmte medizinische Maßnahmen einwilligen oder sie untersagen. Mit einer Vorsorgevollmacht können wir einer anderen Person das Recht einräumen, in unserem Namen stellvertretend zu handeln.

Ort

Gästehaus, Lindenstraße 1, 06502 Thale OT Neinstedt

Termine

Di, 06.10.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Inhalte:
• gesetzliche Grundlagen
• Formen der Verfügung, der Vollmacht
• rechtliche Verbindlichkeit
• besondere Situationen bei Notfällen

Referent
iMED
Zielgruppe
Mitarbeitende aus den Bereichen Eingliederungshilfe, Gesundheit und Pflege, Interessierte
Kosten
Mitarbeitende der ESN: 84,– Euro
Externe: 100,– Euro
Teilnehmende
max. 16
Anmeldeschluss
zwei Wochen vor Termin, danach auf Anfrage
Besonderheiten
Diese Veranstaltung ist als Pflicht–Fortbildung für Krankenpflegeberufe anrechenbar.