Corona-Virus − unsere Maßnahmen

Es ist grundsätzlich in den Gebäuden und auf den Freiflächen der Einrichtungen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Wir bitten Sie möglichst eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung bei der Übergabe der Kinder in Kindertagesstätten, Horten und Schulen zu tragen.

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) in Sachsen-Anhalt

Kindertagesstätten und Horte

Die 4. Verordnung zur Änderung der Neunten Eindämmungsverordnung ist durch die Landesregierung veröffentlicht. Die Schließung der Einrichtungen wurde bis zum 28.02.2021 verlängert. Das Nähere zur Ausgestaltung der Betreuung in Kindertageseinrichtungen wird durch Erlass nach Maßgabe des § 12 Abs. 4 geregelt. Für die Zeiten der Schließung und eine Inanspruchnahme einer Notbetreuung benötigen beide Erziehungsberechtigte eine Arbeitgeberbescheinigung. Wenn ein Erziehungsberechtigter zur Gruppe der im Bereich der kritischen Infrastruktur tätigen, unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehört, sind die Kinder von der Schließungsverfügung ausgenommen, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht möglich sind. Die genauen Angaben dazu können Sie der oben aufgeführten Eindämmungsverordnung entnehmen.
Die bereits von Ihnen vorgelegten Arbeitgeberbescheinigungen behalten Ihre Gültigkeit. Sollten wir weitere Informationen erhalten, geben wir Ihnen diese umgehend bekannt.
Bitte denken Sie dringend an die Abbestellung des Mittagessens, damit eine unnötige Berechnung der Kosten vermieden wird.

Eltern, die ihre Kinder wegen des aktuellen Notbetriebs nicht in den Kitas und Horten betreuen lassen, bekommen für Januar und Februar 2021 die Elternbeiträge erstattet.

Ab dem 1. März 2021 erfolgt die Betreuung in Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb. Nähere Informationen zur Ausgestaltung können Sie im Erlass des Ministeriums zum eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen des LSA nachlesen.

Wichtig für die Aufnahme der Betreuung ab dem 01.03.2021:
Durch die Sorgeberechtigten ist einmalig eine schriftliche Erklärung zur Symptomfreiheit abzugeben, mit der sie verpflichtend erklären, dass sie ihr Kind jeden Tag frei von einschlägigen COVID-19 Symptomen übergeben und dass auch kein Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person bestand.

Grundschule Ilsenburg

 
Die 4. Verordnung zur Änderung der Neunten Eindämmungsverordnung ist durch die Landesregierung veröffentlicht. Die Schließung der Einrichtungen wurde bis zum 28.02.2021 verlängert. Für die Zeiten der Schließung und eine Inanspruchnahme einer Notbetreuung benötigen beide Erziehungsberechtigte eine Arbeitgeberbescheinigung.

Wenn ein Erziehungsberechtigter zur Gruppe der im Bereich der kritischen Infrastruktur tätigen, unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehört, sind die Kinder von der Schließungsverfügung ausgenommen, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht möglich sind. Die genauen Angaben dazu können Sie der oben aufgeführten Eindämmungsverordnung entnehmen. Die bereits von Ihnen vorgelegten Arbeitgeberbescheinigungen behalten ihre Gültigkeit.

Ab dem 1. März 2021 wird an Grund- und Förderschulen der Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufgenommen. Nähere Informationen zur Ausgestaltung erwarten wir in Kürze durch das Ministerium für Bildung im LSA. Die Kolleginnen und Kollegen der Schule werden Sie zusätzlich mit Informationen versorgen.

Förderschule

Die 4. Verordnung zur Änderung der Neunten Eindämmungsverordnung ist durch die Landesregierung veröffentlicht. Die Schließung der Einrichtungen wurde bis zum 28.02.2021 verlängert. Für die Zeiten der Schließung ist eine Inanspruchnahme einer Notbetreuung möglich.

Bitte denken Sie dringend an die Abbestellung des Mittagessens, damit eine unnötige Berechnung der Kosten vermieden wird.

Ab dem 1. März 2021 wird an Grund- und Förderschulen der Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufgenommen. Nähere Informationen zur Ausgestaltung erwarten wir in Kürze durch das Ministerium für Bildung im LSA. Die Kolleginnen und Kollegen der Schule werden Sie zusätzlich mit Informationen versorgen.

Kinder und Jugendliche

In der Evangelischen Stiftung Neinstedt gibt es einen langen und reichen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, dabei werden junge Menschen mit und ohne besonderen Betreuungsbedarf in den Blick genommen und begleitet.
Wir betreuen, bilden und fördern Kinder und Jugendliche in Frühförderung, Kindertagesstätten und Horten, in einer Förderschule für Kinder mit geistigen Behinderungen und in einer Grundschule, dazu betreiben wir Wohngruppen nach SGB VIII, SGB IX und SGB XII.
Diese Betreuungs- und Bildungsangebote sind ein fundamentaler Bestandteil in der Arbeit der Evangelischen Stiftung Neinstedt, sie bedeuten Aufbruch und Zukunft für die Gesellschaft.
Die Stiftung widmet sich auch in Zukunft dem Ausbau ihres Kinder- und Jugendcampus.

Unsere Leitgedanken

...lesen Sie hier

Was wünschen wir den Kindern und Jugendlichen und was soll ihnen gelingen?

Das Kind/ der Jugendliche ist der Akteur seiner Entwicklung.
Das Kind/ der Jugendliche baut seine Identität auf.
Das Kind/ der Jugendliche erweitert seine Handlungsspielräume und eignet sich Weltwissen an.
Das Kind/ der Jugendliche gestaltet seine Freundschaften und erlernt soziale Kompetenzen.
Das Kind/ der Jugendliche übernimmt Verantwortung für sich und Andere.
Das Kind/ der Jugendliche sucht, findet und überprüft seine Werte.

Was wollen wir dafür tun?

Wir begleiten und respektieren die Persönlichkeiten der Kinder in ihrer individuellen Entwicklung.
Wir bauen Vertrauen auf und gestalten Dialog und Beziehung.
Wir leben einen wertschätzenden Umgang mit dem Kind und untereinander eine respektvolle Begegnung.
Wir fördern die Talente und Begabungen der Kinder.
Wir greifen situationsorientiert die Interessen, Erwartungen, Hoffnungen, Unsicherheiten der Kinder auf und ermöglichen ein alltagsnahes Lernen.
Wir geben den Kindern Orientierung durch persönliches Vorbild und christliche Wertevorstellungen.

Unsere Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Frühförderung

Hand in Hand gemeinsam  für Ihr Kind!

„Jedes Kind ist einzigartig und das macht es besonders!“

Bunte Stifte - Unsere interdisziplinäre Frühförderstelle in Thale

 Kindertagesstätten & Horte

In der integrativen Kindertagesstätte Speilstunde in Neinstedt

Unsere Angebote im Landkreis Harz...

Schulen

Johannenschule

Unsere Schulen im Landkreis Harz

Beratung

Jeder Mensch benötigt eine andere Unterstützung. Die Evangelische Stiftung Neinstedt hilft und begleitet in jedem Lebensalter und in jeder Lebenssituation.