ABGESAGT: ONLINE-SEMINAR: Brot für die Welt – Internationale Diakonie am Beispiel Tansanias

1985 wurden zwei Männer aus Tansania in Neinstedt zu Diakonen und Heilerzie-hungspflegern ausgebildet und arbeiten seither im Süden Tansanias.

Termine

Do, 08.04.2021, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

1985 wurden zwei Männer aus Tansania in Neinstedt zu Diakonen und Heilerziehungspflegern ausgebildet und arbeiten seither im Süden Tansanias. Sie haben dort im Stile der ESN ein Diakoniezentrum aufgebaut, das die Arbeit mit Menschen mit Behinderung, sozial minderbemittelten Familien, Waisen und Witwen im Blick hat. Seither hat sich ein Diakonisches Zentrum für den gesamten Süden Tansanias ausgeweitet, weiterentwickelt und bietet vielen Menschen nicht nur eine wesentliche Unterstützung in ihrem Alltag, sondern verhilft ihnen auch zur Selbstständigkeit und Unabhängigkeit. Die Bedingungen und Herausforderungen unterscheiden sich von denen in Deutschland, doch das Ziel ist das gleiche.

Inhalte
• Vorstellung des Landes Tansania
• Leben und Arbeiten der Mitarbeiter des Diakonischen Zentrums Tandala
• Leben von Menschen mit Behinderung im Süden Tansanias

Referentin
Natalie Gaitzsch
Zielgruppe
Mitarbeiter*innen in Diakonie und Kirche, Interessierte
Kosten
Mitarbeiter*innen der ESN, Cecilienstift, Diakonisches Werk HBS: 60,– Euro Externe: 75,– Euro
Teilnehmer*innen
max. 9
Anmeldeschluss
zwei Wochen vor Termin, danach auf Anfrage
Modul
Basismodul 6 (Diakonische Identität)
Anmerkungen
Zur Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop, PC oder Ähnliches) mit Mikrofon und nach Möglichkeit auch Kamera erforderlich