Etingen

Mariannenhof

Wohnen für Erwachsene

Wohnen und Leben Nathusiushöfe


Unser Haus
Zimmerausstattung
Besonderheiten
Lage

Plätze:

13 Einzelzimmer

Barrierefreiheit:

Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt geeignet, Fahrstuhl vorhanden

Im Mariannen·hof wohnen Menschen mit
• geistigen Beeinträchtigungen
• körperlichen Beeinträchtigungen
Diese Menschen brauchen Hilfe.

Der Mariannen·hof ist ein alter Bauernhof.
In der Nähe von Calförde.
Er wurde umgebaut zu einem modernen Wohnhaus.
Im Mariannen·hof wohnen 13 Menschen.
Es gibt zwei Wohn·gruppen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner leben wie in einer Familie.
Sie gehen zur Arbeit.
Oder in eine Tages·förderung.

In jeder Wohn·gruppe gibt es eine Küche.
Und einen großen Gemeinschafts·raum.
Hier haben die Bewohnerinnen und Bewohner Gesellschaft.
Hier machen sie viel gemeinsam.
Zum Beispiel:
• miteinander reden
• gemütlich zusammen·sitzen
• spielen

Der Bauernhof

Der Mariannen·hof ist immer noch ein Bauernhof.
Draußen ist viel Platz.
Es gibt Ställe und Tiere.
Die Bewohnerinnen und Bewohner kümmern sich um die Tiere.

Es gibt auch einen großen Garten.
Dort wird Obst und Gemüse angebaut.
Die Bewohnerinnen und Bewohner kümmern sich um den Garten.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner haben ihr eigenes Geld.
Sie haben Aufgaben.
Zum Beispiel:
• einkaufen
• kochen
• Wäsche waschen
• putzen
• Ausflüge planen

Die Zimmer
Für die Bewohnerinnen und Bewohner gibt es Einzel·zimmer.
Viele Zimmer haben ein eigenes Bad.

Die Bewohnerinnen und Bewohner können aus mehreren Tages·struktur·angeboten wählen:

Die Tages·struktur bietet
• Orientierung,
• vielfältige Möglichkeiten der Arbeit,
• Beschäftigung und
• Selbst·verwirklichung. 

In den Zimmern gibt es Möbel.
Aber die Bewohnerinnen und Bewohner können ihr Zimmer so einrichten,
wie sie es schön finden.

Was für uns wichtig ist
Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen viel selbst machen.
Sie können lernen, mehr selbst zu machen.
Dabei helfen wir den Bewohnerinnen und Bewohnern.
Zum Beispiel:
• Arzt·termine machen
• zum Amt gehen
• mit ihrem Geld gut umgehen
• den Tages·ablauf planen
So werden die Bewohnerinnen und Bewohner selbständiger.
So können sie mehr selbst entscheiden.

Unser Ziel
Das wünschen wir uns für die Bewohnerinnen und Bewohner:
• gute Freunde finden
• gut mit anderen Menschen zusammen·leben
• gut in einer Gruppe zurecht·kommen
• für sich selbst sorgen können
Und auch:
• eine gute Arbeit finden
• vielleicht in einer eigenen Wohnung wohnen

Freizeit
Für die Bewohnerinnen und Bewohner gibt es viele Angebote.
Zum Beispiel:
• Chor
• Tanzen
• Basteln
• Andachten
• Schwimmen
• Kino
Aber auch:
• Ausflüge
• Feiern
• Urlaubs∙fahrten

Die Bewohnerinnen und Bewohner können auch Lesen und Schreiben lernen.
Und in die Kreis·volks·hoch·schule gehen.
Oder zum Sport gehen.
Auch zum Behinderten·sport.

Cirkus Bonini
Cirkus Bonini ist ein Zirkus im Haus Bonin in Calvörde.
Das Haus Bonin gehört auch zu unserer Stiftung.
Den Zirkus gibt es schon 10 Jahre.
Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeiter machen im Zirkus mit.
Der Zirkus macht viele Aufführungen.
Die Bewohner vom Mariannen·hof können auch mitmachen.

Der Zirkus ist etwas ganz besonderes.
Mitmachen macht vielen Menschen Spaß.
Zuschauen macht vielen Menschen Spaß.

Der Mariannen·hof ist in der Nähe von Calvörde.
In Calvörde gibt es:
• eine Kirche
• einen Markt
• Geschäfte
• Ämter

Anschrift

Evangelische Stiftung Neinstedt
Mariannenhof

Im Sack 9
39359 Oebisfelde-Weferlingen / OT Etingen

Kontakt

Michael Lange
Teamleitung
Michael  Lange
Evangelische Stiftung Neinstedt
Mariannenhof
Im Sack 9
39359 Oebisfelde-Weferlingen / OT Etingen

Aufnahmeberatung

Eva Schwanitz
Koordination und Aufnahmeberatung
Eva  Schwanitz
Evangelische Stiftung Neinstedt
Bereich Wohnen und Leben
Lindenstraße 2
06502 Thale OT Neinstedt