„Wie wollen wir leben, wie wollen wir arbeiten?“ – Technik und Religion

Menschen, die als Betreuer*innen und Pfleger*innen Verantwortung für andere Menschen übernehmen, können immer wieder vor schwierigen Entscheidungen stehen.

Ort

Haus Martin, Lindenstraße 2, 06502 Thale OT Neinstedt

Termine

Do, 27.05.2021, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Menschen, die als Betreuer*innen und Pfleger*innen Verantwortung für andere Menschen übernehmen, können immer wieder vor schwierigen Entscheidungen stehen. Die Rechte einer zu betreuenden Person, die eigenen Pflichten in pflegerischer Verantwortung und persönliche Werte können in der Praxis so in Konflikt geraten, dass die Entscheidung über das „richtige“ und „gute“ Handeln zum Dilemma wird. Sie lernen in diesem Seminar Möglichkeiten kennen, ethischen Herausforderungen in Ihrem Arbeitsfeld auf der Grundlage christlicher Werte zu begegnen.

Inhalte
• Ethische Begriffe und Ansätze (Pflichten, Werte, Normen, Tugenden)
• Diakonische Umgangskultur• exemplarische Diskussionen: Legalisierung von „Sterbehilfe“ (Begriffe, Positionen, Gesetze, Modelle, verschiedene ethische Ansätze)
• Auseinandersetzung mit eigenen ethischen Vorstellungen und Positionen
• Modelle für eine ethische Urteilsbildung in der Praxis

Referent
Timo Kleine
Zielgruppe
Mitarbeiter*innen in Diakonie und Kirche, Interessierte
Kosten
Mitarbeiter*innen der ESN, Cecilienstift, Diakonisches Werk HBS: 110,– EuroExterne: 130,– Euro
Teilnehmer*innen
max. 9
Anmeldeschluss
zwei Wochen vor Termin, danach auf Anfrage
Modul
Basismodul 5 (Ethik)