Professionelles Deeskalationsmanagement - ProDeMa

ProDeMa ist ein praxisorientiertes und nachhaltiges innerbetriebliches Präventions- und Handlungskonzept.

Ort

Neinstedt

Betsaal, Lindenstraße 3, 06502 Thale OT Neinstedt

Gästehaus, Lindenstraße 1, 06502 Thale OT Neinstedt

Termine

Mo, 31.08.2020, 09:00 Uhr - Di, 01.09.2020, 16:30 Uhr
Mo, 26.10.2020, 09:00 Uhr - Mi, 28.10.2020, 16:30 Uhr
Mo, 07.12.2020, 09:00 Uhr - Mi, 09.12.2020, 16:30 Uhr
Mo, 18.01.2021, 09:00 Uhr - Mi, 20.01.2021, 16:30 Uhr
Mo, 01.03.2021, 09:00 Uhr - Mi, 03.03.2021, 16:30 Uhr
Mi, 07.04.2021, 09:00 Uhr - Fr, 09.04.2021, 16:30 Uhr

Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen oder physischen Verletzungen durch Übergriffe von Klient*innen und die Qualität der Beratung, Begleitung, Betreuung, Pflege mit abwehrenden, herausfordernden, aggressiven und befremdlichen Verhaltensweisen sind die wichtigsten Ziele des Konzepts. Institutionen wie die ESN haben eine besondere Verantwortung unter anderem im Hinblick auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz professionell mit Aggression umzugehen. Diese Schulung geht besonders auf die Arbeit in der Eingliederungshilfe und auf die Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen ein.

Inhalte
• Was ist ProDeMa?
• Studien zur Gefährdung am Arbeitsplatz durch Klientenverhalten
• Schulung in den Deeskalationsstufen 1-5
• Aggressives Verhalten und Wahrnehmung bzw. Fehlinterpretation
• Verbale Deeskalationsmöglichkeiten
• Schonende Vermeidungs,- Abwehr-, Löse- und Fluchttechniken

Referentin
Andrea Lehmann
Kosten
300 € für Mitarbeitende der ESN
Teilnehmende
pro Termin max. 16
Mitarbeitende der ESN aus Eingliederungshilfe und Kinder- und Jugendbereich

Anmerkung: JEDE Fortbildung findeT an 3 TAgen, jeweils von 9 bis 16.30 Uhr statt. DEr erste Kurs teilt sich coronabedingt wie folgt auf: 31.08. bis 01.09.2020 plus 29.10.2020, auch zu den genannten Uhrzeiten.