Neinstedt

Paca Domo

Wohn- und Betreuungsangebot für unbegleitete minderjährige Ausländer

„Du bist fremd und wirst aufgenommen.“


Unser Haus
Konzept
Netzwerkarbeit

Plätze:

26

Wohn- und Betreuungsangebot für unbegleitete minderjährige Ausländer


Seit dem 26. Oktober 2015 gibt es an der Evangelischen Stiftung Neinstedt das Angebot, bis zu 26 Jugendliche nach Inobhutnahme aufzunehmen und zu betreuen. Die konzeptionelle Grundlage dieses Angebotes und ihre Weiterentwicklung finden im ständigen Dialog mit den belegenden Jugendämtern statt.

Zudem stellen wir seit Herbst 2016 sechs Plätze nach SGB VIII §41 in Verbindung mit §34 SGB VIII zur weiterführenden Verselbstständigung und Integration zur Verfügung. Hier soll eine Nachbetreuung der jungen Menschen in die Verselbständigung ermöglicht werden.
Ziel unserer Arbeit in der Flüchtlingshilfe ist die intensive Beziehungsarbeit sowie das ressourcenorientierte Arbeiten. Daraus ergeben sich die pädagogischen Aufgaben unserer Arbeit:

  • Den jungen Menschen an seinem neuen Lebensmittelpunkt ankommen lassen.
  • Einen sicheren Platz in einem pädagogischen Bezugsrahmen innerhalb eines familienanalogen Wohnumfeldes(Großfamilie) bieten.
  • Emotionale Zuwendung leben, um den Aufbau einer stabilen Beziehungsarbeit zu vermitteln.
  • Menschliche Zuwendung schenken.
  • Ein gegenseitiges Kulturverständnis entwickeln, um neue Zugänge des Miteinanders zu erlernen.
  • Eine Netzwerkarbeit etablieren zur Verbesserung der Integration in das gesellschaftliche Umfeld sowie zum Aufbau und zur Förderung kulturübergreifender Arbeit im Freizeitbereich und der schulischen Ausbildung.
  • Die Förderung von Aktivitäten der Jugendlichen in Vereinen, Initiativen und anderen Freizeitbereichen (Musik, Sport, Kultur).
  • Heranführung der jungen Menschen an einen strukturierten Tagesablauf sowie an notwendige Abläufe zur Alltagsbewältigung (besonders hinsichtlich einer selbstständigen Lebensführung im eigenen Wohnbereich).
  • Den Abbau schulischer Defizite aufgrund fehlender Schulbildung (z.B. feste Lern- und Übungszeiten) und Ausbau entsprechender Deutschsprachkenntnisse für Schule und Ausbildung.
  • Die (Weiter-)Entwicklung individueller ressourcenorientierter Fördermöglichkeiten.
  • Unterstützung bei der Entwicklung verschiedenster Freizeitinteressen und Hobbys.
  • Hinführen zu einem individuellen Lebensmodell im eigenen Wohnraum.

Kooperationspartner und Netzwerke eröffnen neue Chancen und Angebote, die für die integrative Arbeit sowie für die Persönlichkeitsentwicklung von Bedeutung sind.

Das Paca Domo steht in enger Netzwerkarbeit mit:
den gesetzlichen Vertretern,
gemeinde- und wohnortnahen Diensten: Evangelische Beratungsstelle QLB, Sozialzentrum Bode,
Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen: Sekundarschule Thale Nord, BBS Heinrich- Mette QLB, BTZ Thale, DAA Halberstadt, Hotel Harzer Land Allrode,
regionalen Verbänden und Vereinen: SV Stahl Thale,
regionalen und überregionalen staatlichen Behörden und Einrichtungen: BAMF, Ausländerbehörde LK Harz, Jugendamt LK Harz,
dem Diakonischen Werk Mitteldeutschland Fachgruppe Migration,
dem Flüchtlingsrat.

 

 

Anschrift

Evangelische Stiftung Neinstedt
Paca Domo

Osterberg 2
06502 Thale OT Neinstedt

Kontakt

David Klaube
Leitung
David Klaube
David Klaube
Evangelische Stiftung Neinstedt
Wohn- und Betreuungsangebot Paca Domo
Osterberg 2
06502 Thale OT Neinstedt