Ausbildung zum/ zur Heilerziehungspfleger/in

Heilerziehungspfleger/innen sind Fachkräfte in vielen Einrichtungen unserer Stiftung. Sie widmen sich der Assistenz in der Pflege und Förderung von Menschen mit geistiger, körperlicher und/ oder seelischer Behinderung und orientieren sich an deren Ressourcen. Neben umfassenden pflegerischen Tätigkeiten stehen dabei ganzheitliche Fördereinheiten und die jeweilige individuelle Persönlichkeitsentwicklung im Fokus. Angestrebt im heilerziehungspflegerischen Handeln werden die größtmögliche Selbstständigkeit der Menschen mit Behinderung in allen Belangen des Lebens und die gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft. Dies braucht Menschen mit Herz, Hand, Hirn und Humor - Deine Ausbildungsstelle?

Wir bieten:

  • eine innovative theoretische Ausbildung in der Evangelischen Fachschule für Heilerziehungspflege Neinstedt
  • in der Ausbildungszeit wechselnde Praxisstellen in den Einrichtungen unserer Stiftung
  • eine Ausbildungsvergütung nach AVR zu 50 % (ca. 950,- € brutto zzgl. Zulagen)
  • Mentoren als Begleiter/in in der jeweiligen Praxisstelle
  • Möglichkeit eines Praktikums oder Freiwilligendienstes vor der Ausbildung, um den Arbeitsbereich vor einer Bewerbung kennen lernen zu können
  • nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ein hohes Übernahmeinteresse sowie eine weitere Personalentwicklung
Die Ausbildung
Dauer & Abschluss
Zugangsvoraussetzungen
Bewerbung

Die Theorieausbildung an der Evangelischen Fachschule für Heilerziehungspflege umfasst nach aktuellen Vorgaben:

ein fachrichtungsübergreifendes Lernfeld

  • Deutsch, Englisch, Wirtschafts- und Sozialkunde, Religion und Diakonik (Teil der Ausbildung zur Diakonin / zum Diakon am benachbarten Diakonie-Kolleg Lindenhof)

sieben fachrichtungsbezogene Lernfelder

  • Berufliche Identität und persönliche Perspektive,
  • Beziehung anbieten, gestalten und Gruppenprozesse begleiten,
  • Lebenswelten mit beeinträchtigten Menschen analysieren und gestalten,
  • Menschen mit Beeinträchtigungen individuell begleiten und pflegen,
  • Wahrnehmung, Bewegung, Musik und Gestaltung entwickeln und anwenden,
  • heilerziehungspflegerische Prozesse realisieren, auswerten und dokumentieren
  • Arbeitsprozesse organisieren und Qualität sichern.

Engagierte Fachlehrer/innen und Honorardozent/innen aus unserer Stiftung und aus fachlich-relevanten Arbeitsgebieten gestalten die innovative Lehre in der Ausbildung. 

Die praktische Arbeit findet in den Wohnbereichen für Menschen mit geistiger und/oder seelischer Behinderung, der Tagesförderung, der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) oder der Förderschule der Evangelischen Stiftung Neinstedt statt.

Bei der vierjährigen Ausbildung handelt es sich um eine berufsbegleitende Ausbildung.

Dabei absolvierst Du in der Woche ca. 20 Stunden Unterricht und ca.  20 Stunden in den Praxisstellen. Dabei findet an 2 - 3 Wochentagen der theoretische Unterricht statt. Die Klassen bestehen aus bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Abgeschlossen wird die Ausbildung lt. Vorgabe des Kultusministeriums von Sachsen-Anhalt mit:

  • 3 Abschlussklausuren,
  • entsprechenden mündlichen Prüfungen,
  • einer fachpraktischen Prüfung.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bist Du berechtigt, den Titel

"Staatlich anerkannte/-r Heilerziehungspflegerin/-pfleger" zu tragen.

In der Regel benötigst Du einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich (z.B. zweijährige Ausbildung zum Sozialassistenz) als Bewerbungsvoraussetzungen.

Alternativ erfüllst Du diese Voraussetzungen auch

  • mit einer vierjährigen Tätigkeit als Hilfskraft im sozialen Arbeitsbereich,
  • mit einem Abschluss an einer Fachoberschule oder
  • einer fachfremden Ausbildung mit einem Praktikum im sozialen Arbeitsbereich.

Beachte dazu bitte unsere Übersicht Wege zur Ausbildung. Wir beraten Dich gern individuell dazu.

Sollten Dir dazu noch Anrechnungszeiten fehlen, sprich uns gern an. Bei entsprechender Möglichkeit können wir Dir schon im Vorfeld der Ausbildung eine Praxismöglichkeit bieten.

Bitte sende uns deine Bewerbung zur Ausbildung an folgende Adresse:

Evangelische Stiftung Neinstedt
Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege
Lindenstr. 2
06502 Thale / OT Neinstedt

Die Fachschule möchte Dich möglichst frühzeitig kennen lernen. Nach  dem Eingang der Bewerbungsunterlagen werden wir mit Dir einen Termin für ein persönliches Vorstellungsgespräch vereinbaren. Die Termine werden jeweils vor dem Schulstart am dritten Dienstag eines Monats von Februar bis Juli zwischen 13:00 und 15:00 Uhr vereinbart.

Deine Bewerbung ist uns bis zum Schuljahresbeginn willkommen!

Aufgrund aktueller Bestimmungen des Landesschulamtes ist eine Aufnahme in die Ausbildung nur noch bis zum 10. Werktag nach dem Ausbildungsbeginn möglich.

Bitte reiche dazu folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • ein Motivationsschreiben zur Ausbildung,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • beglaubigte Schul- und Ausbildungszeugnisse,
  • beglaubigte Nachweise über berufliche Tätigkeiten und Qualifikationen.

Eine Beglaubigung der kopierten Unterlagen erhältst  Du in den Bürgerbüros deiner Stadt oder Gemeinde.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und stehen Dir zu weiteren Fragen gern zur Verfügung!

Bewerbungsadresse

Evangelische Stiftung Neinstedt
Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege

Lindenstraße 2
06502 Thale, OT Neinstedt

Kontakt

Andrea Liebig
Leitung
Andrea Liebig
Evangelische Stiftung Neinstedt
Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege
Lindenstraße 2
06502 Thale OT Neinstedt

Downloads

Ausbildungen