Naturerlebnislandschaft „Engelsmühle“ am Marienhof in Neinstedt

Auf dem Marienhof in Neinstedt, dem biologischen Bauernhof der Evangelischen Stiftung Neinstedt (ESN) mit Hofladen, Bäckerei und Café, wird derzeit der erste Bauabschnitt der "Engelsmühle" in Form von vier interaktiven Spielstationen fertiggestellt. Mit der "Engelsmühle" soll eine generationsübergreifende, inklusive Naturerlebnisspiellandschaft entstehen. Die "Engelsmühle" bietet damit einen für die Harzregion einmaligen Ort mit erlebnis- und naturpädagogischen Elementen, an dem BesucherInnen aller Altersgruppen und Menschen mit Beeinträchtigungen zum (freien) Spielen motiviert und eingeladen werden. Durch die "Engelsmühle" wird ein generationsübergreifender Austausch im inklusiven Umfeld initiiert. Hierdurch wird ein weiterer Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen in die (regionale) Gesellschaft geleistet. Weiterhin ergibt sich die Möglichkeit der Netzwerkbildung zwischen den verschiedenen Generationen.

Um das einzigartige Konzept fortführen zu können, sollen in einem zweiten Bauabschnitt fünf weitere Spielstationen errichtet werden. Die Lotterie „GlückSpirale“ unterstützt die Realisierung des Spielelementes "Postkutsche mit Pferd" finanziell. Für diese Förderung sind wir sehr dankbar, da hierdurch die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in Neinstedt nachhaltig ermöglicht wird.

Gefördert durch die Glücksspirale

Projektträger Anschrift

Evangelische Stiftung Neinstedt
Lindenstraße 2
06502 Thale OT Neinstedt

+49 (3947) 99 - 0
+49 (3947) 99 - 199
kntktnnstdtd

Kontakt für Rückfragen

Günter Kurczyk
Bereichsleitung
Günter  Kurczyk
Evangelische Stiftung Neinstedt
Bereich Arbeiten und Begleiten - Teamwork
Lindenstraße 2
06502 Thale OT Neinstedt