Mitwirkung und Mitbestimmung

Die Mitarbeitervertretung

Mitarbeitervertretung Evangelische Stiftung Neinstedt
Die Neinstedter Mitarbeitervertretung. Foto: ESN

Bei Fragen und Problemen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der „Evangelischen Stiftung Neinstedt“ sind wir Ansprechpartner und Vertrauensgremium.
Wir vertreten Ihre Belange und Interessen gegenüber den entsprechenden Dienststellenleitungen.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Unsere Aufgaben:

  • Beratung bei allen arbeitsrechtlichen Fragen zum Arbeitsvertrag, zu Arbeitszeiten, Urlaub etc.
  • Vermittlung, Ermutigung, aber auch Begleitung bei Problemen und Konflikten, sowohl mit Kollegen als auch mit Vorgesetzten
  • Information der Mitarbeiter über rechtliche Neuregelungen und ihre Konsequenzen für unsere Arbeit.
  • Die Mitarbeitervertreter sind für vier Jahre gewählt. Wir handeln nach kirchlichen Grundsätzen und mit gesundem Menschenverstand.

Die einzelnen Mitarbeitervertretungen

  • MAV Neinstedt
  • MAV Gernrode
  • MAV Wernigerode
  • MAV Calvörde

Kontakt: MAV Evangelische Stiftung Neinstedt

Ansprechpartner Herr Schmidt
Telefon 03947 99250
Mail

Kontakt: MAV-APH-Gernrode

Ansprechpartner Frau Grimmecke
Telefon 039485 53110
Mail

Kontakt: MAV-Guter Hirte Wernigerode

Ansprechpartner Frau Zymmara
Telefon 03943 948694
Mail

Kontakt: MAV- In Teufels Küche - Calvörde

Ansprechpartner Frau Klatt
Telefon 039051 98269
Mail

Die Beiräte der Stiftung

Angehörigen- und Betreuerbeirat e.V.

1995 wurde der Angehörigen- und Betreuerbeirat gegründet. Seit 1999 ist er als eingetragener Verein tätig (ABB e.V.)  

Ziele des ABB e.V. :

  • Der ABB e.V. vertritt die Interessen der in der Ev. Stiftung Neinstedt lebenden Menschen mit Behinderungen sowie von deren Angehörigen und gesetzlich bestellten Betreuern
  • Insbesondere unterstützt der ABB e.V. Projekte und Initiativen zur Verbesserung der Lebenssituation  der Menschen mit Behinderungen.
  • Der Verein berät und unterstützt  die Gremien der Ev. Stiftung Neinstedt bei der Einführung und Durchsetzung sozialer und sozialpolitischer Maßnahmen innerhalb der Stiftung sowie gegenüber Privatpersonen, kirchlichen und staatlichen Stellen.

Die Arbeit des ABB e.V.:

      -     Wir sind Ansprechpartner für alle Angehörigen und Betreuer.
Der ABB e.V. informiert seine Mitglieder in  Mitgliederversammlungen  über aktuelle politische, juristische und sozialpolitische Entwicklungen, Regelungen und Gesetze.

Zur Weiterbildung nimmt der ABB e.V. an bundesweiten Fachtagungen teil und pflegt Kontakte zu anderen Beiräten von Angehörigen und Betreuern von Menschen mit Behinderungen.

Die Arbeit unseres Vorstandes und aller Mitglieder ist ehrenamtlich.

Wir freuen uns jederzeit über neue engagierte Mitglieder. Bitte kontaktieren Sie uns!

Bitte wenden Sie sich an:

Elisabeth Nagel
Vorsitzende des ABB e.V.
Spiegelsbergenweg 92
38820 Halberstadt

Telefon 03941 603472

- oder -

Erika Fieseler

Stellvertretende Vorsitzende
Pölkenstr. 7a
06484 Quedlinburg

Telefon 03946 907995

Bewohnerbeirat
Bewohnerbeirat Evangelische Stiftung Neinstedt
Bewohnerbeirat

Die Bewohnerinnen und Bewohner der „Evangelischen Stiftung Neinstedt“ wählen alle vier Jahre ihren Bewohnerbeirat. Der vertritt ihre Ideen und Wünsche nach außen und setzt sich für die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung ein.

Kein Problem ist zu klein
Die Beiratsmitglieder sprechen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern über alle Fragen des Lebens in der Einrichtung und des täglichen Miteinanders. Sie suchen nach Lösungen bei Unstimmigkeiten und bringen Verbesserungsvorschläge ein. Die Themen des Bewohnerbeirates sind u.a.:

  • Wohnen
  • Einhaltung der Heimordnung
  • Essen, Trinken und Genuss
  • Freizeitgestaltung

Die Arbeit des Beirates wird durch regelmäßige Fortbildungsangebote unterstützt. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Bewohnerbeirat der Evangelischen Stiftung Neinstedt
Lukashaus Osterberg
Telefon: 03947 99492 (Herr Andrä)
Fax: 03947 99401
kontakt(at)neinstedt.de

Evangelische Stiftung Neinstedt
Bewohnerbeirat
Lindenstraße 2
06502 Thale, OT Neinstedt

Werkstattbeirat

In den teamwork-Werkstätten Neinstedt arbeiten Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung. In den teamwork-Zweigstellen in Thale sind Menschen mit seelischen Behinderungen tätig.

Die ganz besondere Werkstatt
Hier wird für die Industrie produziert, und eine breite Palette an Service- Dienst-leistungen angeboten. Zuwendung, Aufmerksamkeit und Nähe bilden die Basis für die Beschäftigten und vermitteln den behinderten Beschäftigten Geborgenheit und Wertschätzung ihrer Arbeit.

Die Beschäftigten wählen ihre Vertretung alle vier Jahre. Die Mitglieder des Werkstattrates vermitteln bei allen Problemen am Arbeitsplatz. Bei persönlichen Krisen ist Hilfe oft schon im Privatleben der Betroffenen gewünscht.

In direkten Beratungen mit der Leitung der Werkstätten setzt sich der Werkstattrat für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der behinderten Beschäftigten ein. Dazu zählt die Verdiensthöhe genauso wie sozialpolitische Rahmenbedingungen. Hierzu suchte der Werkstattrat auch den Austausch mit politischen Vertretern auf kommunaler und Bundesebene.

Der Werkstattrat ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft "Werkstatträte" (LAG WfbM) Sachsen-Anhalt e.V. und dort durch ein Mitglied im Landesvorstand vertreten.

Kontakt:

teamwork-wfbm-neinstedt
Evangelische Stiftung Neinstedt
Am Rumberg
06502 Thale, OT Neinstedt
Tel: 03947 / 99 609, Fax: 03947 / 99 640
Mail: werkstattrat(at)neinstedt.de

- oder -

ERAS-Kreuzhilfe-THALE
Neinstedter Str. 1a
06502 Thale
Tel: 03947 / 94 16 08, Fax: 03947 / 94 16 10
Mail: andreas.goetz(at)neinstedt.de