Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die sozialdiakonische Arbeit mit Menschen in besonderen Lebenssituationen stellt eine besondere Herausforderung für die betreuenden und helfenden Mitarbeitenden dar - in psychischer und physischer Hinsicht. Es ist der Evangelischen Stiftung daher ein wichtiges Anliegen, die Gesundheit aller Mitarbeitenden zu fördern. Dafür wurde im Herbst 2013 das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) eingeführt.

Ziel hiervon ist es, sich intensiv für die weitere Optimierung der Arbeitsbedingungen sowie der gesundheitlichen Situation der Mitarbeitenden unserer Einrichtung einzusetzen. Zwei externe Partner unterstützen uns dabei: die Hochschule Magdeburg-Stendal und die AOK Sachsen-Anhalt.

Im Dezember 2013 informierte der Vorstand die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung über das zukünftige BGM, wobei die geplanten Vorhaben das große Interesse vieler Beteiligter fanden. Nur wenige Wochen später wurde zur Erstellung der Ausgangsanalyse eine Mitarbeiterbefragung zum BGM durchgeführt.

Aus dieser ergaben sich abgestimmte Maßnahmen. Haben bisher bereits viele Mitarbeitende an den Maßnahmen teilgenommen, so werden weitere Mitarbeitende zukünftige Angebote unterbreitet und sie gezielt dazu eingeladen.

Als Managementsystem erhält sowohl das Gesamtprojekt wie auch die einzelnen Maßnahmen aktuell eine fortlaufende Evaluation. Für die weitere Gestaltung der Angebote werden die Methoden zudem noch konkreter auf ihre Effekte und Ziele abgeprüft und ggf. neu ausgerichtet. Dazu zählt auch die weitere Gestaltung unserer Kommunikationsmethoden und -formen in der Stiftung.