Kirchenmusik und Chöre

Lasst uns singen!

Die Chöre der Evangelischen Stiftung Neinstedt

Trällern im Spatzenchor

Spatzenchor
Spatzenchor

Der Spatzenchor ist das musikalische Nest für ca. 45 Kinder und Jugendliche der Lindenhofgemeinde der „Evangelischen Stiftung Neinstedt". Gemeinsam singen und spielen macht Riesenspaß! Die kleinen und großen Musikerinnen und Musiker musizieren rund ums Jahr. Auf dem Programm stehen Lieder, Musicals und Krippenspiele für Gottesdienste und Konzerte in und um Neinstedt. Die Spatzen proben wöchentlich unter Leitung unseres Musikpädagogen Hans-Martin Fuhrmann.

Der Bewohnerchor

Bewohnerchor Evangelische Stiftung Neinstedt
Bewohnerchor

Die Gruppe von 45 sangesfreudigen Bewohnern der „Evangelischen Stiftung Neinstedt" trifft sich zu wöchentlichen Proben unter Leitung von Katharina Blobel und Hans-Martin Fuhrmann. Das breite Lieder-Repertoire des Chores kommt bei vielfältigen Anlässen in und außerhalb der Stiftung und bei Gottesdiensten der Lindenhofgemeinde zum Einsatz.
Auf seinen jährlichen Chorreisen durch Sachsen-Anhalt und über die Landesgrenzen hinaus besuchen die Chormitglieder befreundete Sängerinnen und Sänger, mit denen sie gemeinsam Gottesdienste und Gemeindefeste gestalten. Der Chor singt auch bei Rundfunkgottesdiensten.

Ein Höhepunkt im Chorleben des Bewohnerchores war ein gemeinsames Konzert mit dem Liedermacher Gerhard Schöne, welches auf CD aufgenommen wurde.

Musik nach Noten - Die Neinstedter Kantorei

Kantorei Evangelische Stiftung Neinstedt
Kantorei

Diese musikalische Gruppe besteht aus ca. 30 Sängerinnen und Sängern der Lindenhofgemeinde der „Evangelischen Stiftung Neinstedt" unter Leitung von Kantor Hans-Martin Fuhrmann.
Die „Neinstedter Kantorei" probt regelmäßig einmal die Woche und singt in Gottesdiensten und zu Konzerten. Zweimal im Jahr werden größere symphonische Chorwerke, allein oder mit benachbarten Kantoreien, aufgeführt.
Zu diesen besonderen musikalischen Ereignissen erklang in Neinstedt der „Messias" von Händel, die „Schöpfung" von Haydn, das „Requiem" von Mozart und Faurè, Bachs „Johannes-Passion" oder Bachs Kantaten.
Zu den Werken der Gegenwart, die die Neinstedter Kantorei erfolgreich aufführte, zählen die „Tango-Messe" von Martin Palmeri und Thomas Wiesenbergs „Lateinische Messe".

Traditionelle Bläser - Der Posaunenchor

Posaunenchor
Posaunenchor

Der „Neinstedter Posaunenchor" ist einer der ältesten Posaunenchöre innerhalb der Kirche in Mitteldeutschland. 2006 feierte der Chor sein 150-jähriges Bestehen. In den Annalen der Stiftung ist belegt, dass 1856 die ersten Posaunen-Bläser das damalige Jahresfest mit ihren Klängen bereicherten.
Heute hat der Chor 12 aktive Mitglieder, die in wöchentlichen Proben die vielfältigen Einsätze in und um Neinstedt vorbereiten.
Es stehen Ständchen bei runden Geburtstagen der ehemaligen Mitarbeiter der Stiftung auf dem Programm, sowie zahlreiche Auftritte in Gottesdiensten und zu Konzerten im Jahreslauf, wie in der Lungenklinik Ballenstedt oder beim „Advent in den Höfen" in Quedlinburg.
Nicht zu überhören war die Teilnahme am Deutschen Evangelischen Posaunentag in Leipzig am 1. Juni 2008. Der weltgrößte Posaunenchor mit 16.000 Bläsern aus ganz Deutschland erfüllte das Leipziger Zentralstadion mit Klang und erreichte einen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde (www.guinnessworldrecords.com).

Glanzlichter - Die Neinstedter Sommerkantorei

Sommerkantorei Evangelische Stiftung Neinstedt
Sommerkantorei

Seit 13 Jahren vereint die Sommerkantorei ambitionierte Neinstedter Chorsänger mit anderen versierten Sängerinnen und Sängern aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen. Während der intensiven Probenphasen studiert die Sommerkantorei in nur wenigen Stunden ihr jährliches, anspruchsvolles Konzertprogramm ein und bringt es ihrem geneigten Publikum zu Gehör.

Kontakt

Foto 2

Hans-Martin Fuhrmann (Musikpädagoge)
Telefon 03947 99570
Email hans-martin.fuhrmann@neinstedt.de