Evangelische Grundschule Ilsenburg

Spielplatz

Die Evangelische Grundschule Ilsenburg ist eine seit 2013 staatlich anerkannte, einzügige Grundschule. Unsere derzeitige Kapazität beträgt 80 Plätze. Dabei beträgt die Klassenfrequenz 20 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 1 bis 4. Unsere Einrichtung arbeitet als Grundschule mit verlässlichen Öffnungszeiten nach den gesetzlichen Vorgaben des Landes Sachsen-Anhalts.

Durch sehr gute, in direkter Schulnähe vorhandene Bus-und Zugverbindungen ist die Schule leicht erreichbar. Kinder aus den Orten Darlingerode, Drübeck, Wernigerode bis Elbingerode sowie Veckenstedt, Wasserleben, Langeln, Stapelburg und Abbenrode nutzen den Bustransport und werden nach dem Schulunterricht durch unsere Lehrkräfte bis zur Abfahrt des Busses begleitet. Kinder aus dem Raum Bad Harzburg bis Goslar nutzen die Möglichkeit des Taxitransportes oder die Zuganbindungen. Die Organisation des Schulweges liegt im Ermessen der Eltern.

Beschreibung des Angebotes

Klassenraum

Wir sehen uns als Lernbegleiter für Ihr Kind und legen Wert auf individuelle Zuwendung, Verlässlichkeit und klare Regeln, welche Ihrem Kind Sicherheit vermitteln und helfen sollen, das Selbstvertrauen zu stärken. Jedes Kind wird von uns in seiner Einzigartigkeit angenommen.

Während der Gestaltung des Schulalltages legen wir Wert auf christliche Werte und Normen, die im menschlichen Umgang miteinander vermittelt werden.

Der Unterricht wird nach Vorgabe der Stundentafel des Landes Sachsen-Anhalts erteilt und findet in der Zeit von 8 bis 14 Uhr statt.

In unserer Schule besteht die Möglichkeit der Teilnahme am Chor. Darüber hinaus kann in direktem Anschluss an den Schulunterricht das Flöten- oder Gitarrenspiel erlernt werden, welches durch unsere Musiklehrkraft ermöglicht wird.

Zur Stärkung der Lesekompetenzen sowie des Erwerbs mathematischer Fertigkeiten können Kinder zusätzlich von mehreren Lesementorinnen und -mentoren unterstützt werden. Diese Förderung wird als Angebot während der Schulzeit genutzt.

Besonderheiten

Spielplatz

Eine Kirchenzugehörigkeit ist für die Aufnahme in die Evangelische Grundschule Ilsenburg nicht erforderlich. Es wird ein Schulgeld erhoben, allerdings besteht die grundsätzliche Möglichkeit, dieses zu ermäßigen. Täglich bietet die Schule ein Mittagessen an, das durch eine Partnereinrichtung frisch gekocht und auf sehr kurzem Weg geliefert wird. Wir legen Wert darauf, dass Kinder wie auch Lehrkräfte und pädagogisches Betreuungspersonals die Mahlzeiten gemeinsam in angenehmer Atmosphäre einnehmen.

Alle Kinder starten jeden Montag  gemeinsam mit einer Andacht in die Schulwoche. Diese beinhaltet kleine szenische Spiele, die zum Reflektieren des eigenen Handelns einladen.

Eine Hausaufgabenbetreuung findet für die Kinder der Schuleingangsphase täglich von 13 bis 14 Uhr statt unter Beteiligung einer Lehrkraft. Für die Kinder der 3. und 4. Klasse besteht diese Möglichkeit zweimal die Woche.

Die Freizeitgestaltung wird durch ein zusätzliches Hortbetreuungsangebot ermöglicht, das in Kooperation mit dem paritätischem Netzwerk Sachsen-Anhalt ermöglicht wird. Somit können die Kinder bereits ab 6 Uhr das Hortbetreuungsangebot in Anspruch nehmen, welches sich nach dem Unterricht um 14 Uhr in unserem Hause fortsetzt und um 17 Uhr endet.

Kooperationen

Eine enge Zusammenarbeit findet mit dem Haus Abendsegen, der ortsansässigen Kirchengemeinde sowie der Stadtbibliothek in Ilsenburg statt.

Ausstattung

  • 4 Klassenräume
  • 2 Fachräume für Musik und Gestalten
  • 1 Andachtsraum
  • 1 großer Schulhof mit zahlreichen Spielmöglichkeiten
  • 2 Speiseräume
  • 1 Teeküche
  • 1 Küche für Essensausgabe
  • Für den Sportunterricht wird die Sporthalle des kleinen E-Werkes sowie der Sportplatz genutzt.

 

Kontakt

Schulleitung Undine Schaper
Faktoreistraße 23
38871 Ilsenburg
Telefon 039452 499950
Fax 039452 499951
Email

IKT-Förderung für Schulen

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. www.europa.sachsen-anhalt.de

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Zugangs zu Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und ihres Einsatzes an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt (IKT-RL).

Wir freuen uns, öffentlich bekannt geben zu können, dass unsere Schule eine Zuwendung im Rahmen der IKT-Richtlinie des Landes Sachsen-Anhalt bekommt.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Vorhaben:
Förderung des Zugangs zu Informations- und Kommunikationstechnologien

Zeitraum:
15. November 2017 – 14. November 2018

Sachsen-Anhalt | Europäische Union | ELER Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes